wohnprojekt gomokry*

verwandlung von wohnraum in eigentum verhindern.

mietwahnsinn stoppen.

recht auf stadt für alle.

forderungen, die viele von uns hamburger*innen bestimmt schon häufiger gehört haben. nur welche alternativen haben wir? wohnprojekte sind hierfür ein beispiel. auf ganz unterschiedliche weise zeigen sie modelle des gemeinschaftlichen miteinanders auf und geben denkanstöße für andere wohn- und lebensformen.

anfang august zogen 38 menschen in das wohnprojekt gomokry*. ziel der gruppe ist es, die beiden häuser in der mokrystraße 1 & 3 dauerhaft dem wohnungsmarkt zu entziehen, gleichzeitig privatisierung zu verhindern und so günstiges wohnen nachhaltig zu gewährleisten. wie das geht und was gerade so los ist erfährst du direkt im blog des wohnprojekts.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s